Kostenlose Hotline: 0800-7889000 | kontakt@sprachschule-aktiv.de
bclose

Deutschkurse – Informationen zu Deutschland

Kurz und knapp – die wichtigsten Fakten über Deutschland. Deutschkurse – Allgemeine und wichtige Informationen zu Deutschland.

Deutschkurse - Informationen zu Deutschland Anfrage und Kontakt

Allgemeine Informationen über Deutschland

– Deutschland ist eine parlamentarische Bundesrepublik.
– In Deutschland leben 82 Millionen Menschen. 8,8 Prozent davon sind ausländische Staatsbürger.
– Die Hauptstadt ist Berlin
– Als Bundesrepublik besteht Deutschland aus 16 Ländern
– Die wichtigste Religion ist das Christentum:

  • 31 Prozent sind römisch-katholisch
  • 30,2 Prozent sind evangelisch
  • 4,24 sind muslimisch
  • 0,24 Prozent sind jüdisch
  • Daneben gibt es eine große Anzahl protestantische Freikirchen und christliche Gemeinschaften

Die wichtigsten Telefonnummern in Deutschland

Falls Sie in einem Notfall (Unfall, Feuer, Überfall oder ähnliches) schnelle Hilfe benötigen, wählen Sie die europäische Notrufnummer 112. Als Alternative können Sie auch die Polizei unter 110 erreichen.

Unsere Deutschkurse in Deutschland

Apotheken- und Ärztenotdienst

Sie werden am Wochenende plötzlich krank oder das Mittel gegen Ihre Allergie ist leer? Um auch nach Ladenschluss wichtige Medikamente besorgen zu können oder einen Arzt in Bereitschaft zu finden, nutzen Sie den Apotheken-Notdienst für Deutschland unter: meinestadt.de/deutschland/gesundheit/notdienst-apotheke.

Die Zeitzone in Deutschland

Es gilt die Mitteleuropäische Sommerzeit. Zeitliche Unterschiede gibt es in Deutschland nicht. Zweimal im Jahr wird die Uhr umgestellt:
– Im letzten Sonntag im März beginnt die Sommerzeit. Die Uhr wird eine Stunde vorgestellt
– Im letzten Sonntag im Oktober beginnt die Winterzeit. Die Uhr wird wieder um eine Stunde zurückgestellt.

Ab wann und wo dürfen ausländische Studenten und Deutschlerner in Deutschland rauchen?

In Deutschland ist das Rauchen ab dem 18. Lebensjahr erlaubt. Wer Tabak in Form von Zigaretten oder Zigarren an Kinder oder Jugendliche unter dieser Altersgrenze verteilt, kann mit einem Bußgeld von 1.000 Euro bestraft werden.

An den meisten Orten in Deutschland darf nicht geraucht werden, da es per Gesetz verboten ist. Dazu gehören öffentliche Gebäuden wie Behörden, Theater, Universitäten und Krankenhäuser. Flughäfen und Bahnhöfe verfügen meist über kleine, ausgewiesene Raucherzonen. Außerhalb dieser Zonen gilt wie auch in Bars, Cafés und Restaurants ein strenges Rauchverbot. Die Raucher treffen sich meist vor der Tür eines Gebäudes, um eine Zigarette zu rauchen. Ob Sie in Ihrer Unterkunft rauchen dürfen, müssen Sie mit dem Vermieter klären.

Das Klima und die Jahreszeiten in Deutschland

Deutschland liegt in einer gemäßigten Klimazone. Die Jahreszeiten Herbst, Winter, Frühling und Sommer weisen deutliche Unterschiede in der Temperatur und der Niederschlagsmenge aus. Im Juni müssen Sie mit häufigem Regen rechnen. Im Januar und Februar schneit es häufig. Das ist vor allem für Autofahrer wichtig.
Wenn Sie eine Reise nach Deutschland planen, sollten Sie sich für alle Eventualitäten wappnen. Denken Sie auch im Sommer an feste Schuhe und Regenbekleidung. Im Winter sind zusätzlich ein Schal und eine dicke Jacke sinnvoll.

In Deutschland verfügt jede Wohnung über eine Heizung. Klimaanlagen, wie man sie häufig in südlichen Ländern findet, sind unnötig und auch nicht üblich.

Übliche Zahlungsmittel in Deutschland

In Deutschland wird mit Euro bezahlt. 1 Euro (EUR) entsprechen 100 Cents.
In Kaufhäusern und auch in kleineren Geschäften haben Debit- und Kreditkarten eine hohe Akzeptanz und werden auch bei kleineren Beträgen akzeptiert. Eintrittsgelder, Busfahrkarten und andere Kleinbeträge werden meist bar bezahlt.
Akzeptiert werden MasterCard, VisaCArd und American Express. Denken Sie daran, dass bei der Barabhebung am Automaten Gebühren fällig werden. Außerdem benötigen Sie die Geheimzahl. Falls Ihnen diese nicht (mehr) bekannt sein sollte, erkundigen Sie sich vor der Abreise bei Ihrem Kreditkarteninstitut.
Bargeld und Schecks können Sie bei Banken umtauschen. Falls Sie jedoch kein eigenes Konto haben, fallen Gebühren an. An Flughäfen und größeren Bahnhöfen finden Sie Reisebanken.
Eine Kontoeröffnung ist nur bei einem dauerhaften Wohnsitz von mehr als 90 Tage möglich. Bringen Sie bitte die Wohnsitzanmeldung, den Reisepass und die Aufenthaltsgenehmigung mit.

Mobiltelefon und Internet in Deutschland

Innerhalb der EU, in Island, Lichtenstein und Norwegen können Sie ohne zusätzliche Kosten mit dem Tarif Ihres Mobilfunkanbieters telefonieren. Bewohner eines Nicht-EU-Landes zahlen weiterhin die hohen Roaminggebühren. Das gilt auch für Bürger der Schweiz.
Kommen Sie aus einem Nicht-EU-Land lohnt sich bei einem längeren Aufenthalt eine Prepaidkarte. Diese bekommen Sie in vielen Supermärkten. Nach einer Registrierung (Ausweis bereithalten) können Sie telefonieren.
In Kaufhäusern, Geschäften und auf öffentlichen Plätzen steht Ihnen häufig kostenloses W-Lan zur Verfügung.

Öffnungszeiten in Deutschland

Die Öffnungszeiten in Deutschland sind in der Regel von 8:00 bis 20:00. Kaufhäuser öffnen in der Regel erst um 9:30. Banken öffnen gegen 9:00 und schließen um 16 Uhr bzw. am Donnerstag um 18:00 Uhr.

Essen und Trinken

Lebensmittel bekommen Sie in Supermärkten und Feinkostgeschäften. Bier und Wein ist ab 16 Jahre erhältlich, Zigaretten und hochprozentige alkoholische Getränke erst ab 18. Im Straßenverkehr dürften Sie nur bis 0,5 Promille teilnehmen.
Rauchen ist in öffentlichen Gebäuden nicht erlaubt. In Gaststätten nur in gesonderten Bereichen.

Mülltrennung in Deutschland

Der Müll wird in Verpackungen, Glas, Papier und Restmüll in entsprechend gekennzeichneten Tonnen bzw. Containern getrennt.

Stromversorgung in Deutschland

In Deutschland arbeiten die Geräte mit 220 V.

Reisen in Deutschland

Deutschland hat ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Für kurze Strecken gibt es in Deutschland in größeren Städten S-Bahnen und U-Bahnen, in kleineren Städten Buslinien. Für längere Strecken bietet sich die Deutsche Bundesbahn an. Sie können außerdem ein Auto mieten oder mit dem Flugzeug reisen.

Arbeiten und Studieren in Deutschland

Wenn Sie in Deutschland arbeiten möchten und nicht im Schengenraum wohnen, benötigen Sie in der Regel ein spezielles Arbeitsvisum. Als Student oder Praktikant gibt es ebenfalls spezielle Aufenthaltsgenehmigungen. Die Sprachschule Aktiv ist Ihnen gerne bei der Suche nach einem Praktikumsplatz behilflich.