Kostenlose Hotline: 0800-7889000 | kontakt@sprachschule-aktiv.de
bclose

Dürfen ausländische Studenten und Deutschlerner in Deutschland arbeiten?

Mit dem Finanzierungsnachweis stellen Sie sicher, dass Sie monatlich mindestens 720 € zu Verfügung haben. Doch häufig reicht der Betrag für Deutsch Lerner oder ausländische Studenten in Deutschland nur für das Nötigste. Schließlich möchte man auch das Leben in Deutschland genießen und mit anderen Studenten einen netten Abend in einer gemütlichen Kneipe oder im Biergarten verbringen. Darüber hinaus kosten auch manche Sehenswürdigkeiten oder interessante Ausflüge Geld. Da bietet sich natürlich ein Job an, den ich mit dem Studium oder dem Deutschkurs verbinden kann. Doch darf ich als ausländischer Studenten oder Teilnehmer eines Deutschkurses in Deutschland arbeiten?

Jobs für ausländische Studenten in Deutschland

Generelle Tipps zum Thema Arbeiten und Jobs für ausländische Studenten und Deutsch Lernende

Achten Sie darauf, dass das Einkommen die Zuverdienstgrenze Ihrer finanziellen Förderung und die erlaubten Arbeitsstunden nicht übersteigen, wenn Sie zum Beispiel ein Stipendium haben oder Bafög vom deutschen Staat erhalten.
Denn das Studium muss vor allem zeitlich im Fokus stehen. Entsteht der Verdacht der Vernachlässigung, kann das die Förderung sowie Ihre Aufenthaltsberechtigungen negativ beeinflussen. Auch ein freiwilliges Praktikum wird als Arbeitszeit angerechnet, da es die Aufmerksamkeit auf das Studium mindert.
Bei verschiedenen finanziellen Unterstützungen kann die Einkommensgrenze und die Limitierung der Arbeitszeit anders geregelt sein. Deshalb sollten Sie sich als Deutsch Lerner oder ausländischer Student in Deutschland bei dem jeweiligen „Sponsor“ über die Details informieren, bevor Sie sich für einen Job oder ein Praktikum bewerben.

Anfrage und Kontakt

Unterschiedliche Job-Formen für ausländische Studenten und Deutsch Lernende in Deutschland

Grundsätzlich lassen sich zwei Job-Formen für Deutsch Lerner oder ausländischer Studenten in Deutschland unterscheiden, nämlich Mini-Jobs und gegebenenfalls Teilzeitarbeit.

1. Mini-Job: Dies ist eine offizielle Jobform, die auch bei der sogenannten Minijob-Zentrale angemeldet sein muss. Als geringfügig Beschäftigter dürfen Sie maximal 450 Euro pro Monat verdienen. Auf ein komplettes Jahr gerechnet, hätten Sie 5.400 Euro mehr auf Ihrem Konto. Studenten, die in Deutschland Bafög erhalten, dürfen dieses Einkommen nicht überschreiten.

2. Teilzeitarbeit: Darunter versteht man eine verkürzte Arbeitszeit. Wie viel Sie arbeiten und verdienen dürfen, hängt von der finanziellen Unterstützung und den damit verbundenen Auflagen ab. Normalerweise dürfen Sie 120 ganze oder 240 halbe Arbeitstage pro Jahr arbeiten. Während der Vorlesungszeit ist eine Arbeitszeit von 20 Stunden wöchentlich maximal erlaubt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter § 16 Abs. 3 Aufenthaltsgesetz.

Müssen ausländischer Student und Deutsch Lernender in Deutschland Sozialabgaben zahlen?

Überschreiten Sie das Einkommen von 450,- pro Monat nicht, müssen Sie als Deutsch Lerner oder ausländischer Studenten in Deutschland keine Sozialversicherungsabgaben in der Kranken-, Pflege – und Arbeitslosenversicherung leisten. Übersteigt Ihr Gehalt diese Grenze, müssen Sie Sozialabgaben abführen und in die Rentenversicherung einzahlen. Die Beiträge tragen dann der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber zu jeweils 50 Prozent. Den dafür benötigten Sozialversicherungsausweis beantragt der erste Arbeitgeber für Sie. Bei einem 450 Euro-Job melden Sie sich bei der Minijob-Zentrale an. Den Sozialversicherungsausweis erhalten Sie per Post. Verwahren Sie ihn gut, denn er gilt Ihr ganzes Arbeitsleben!

Das Einkommen durch Praktika, die auf Grund der Studien- und Prüfungsordnung verpflichtend sind, bleiben sozialversicherungsfrei.

Wie finden ausländische Studenten und Deutsch Lernende in Deutschland einen Job?

Leider ist der Markt hart umkämpft. Gutbezahlte Jobs, die man flexibel mit dem Deutschkurs oder dem Studium in Deutschland kombinieren kann, sind nicht leicht zu ergattern. Ein Tipp ist die Webseite jobboerse-direkt.de oder Sie können auch als Sprachlehrer arbeiten. Bei diesem Portal können Sie sich kostenlos als Sprachlehrer anmelden: www.sprachlehrer-aktiv.de

Nutzen Sie auf jeden Fall auch die Beratungsstellen der jeweiligen Hochschule. Diese informieren Sie nicht nur, wie viel Sie arbeiten und verdienen dürfen, sondern sind meist auch eine guter Anlaufpunkt für uni-interne Jobportale und wissen vielleicht auch, wo die eine oder andere studentische Hilfskraft innerhalb der jeweiligen Hochschule in Deutschland gesucht wird.

Weitere Interessante Informationen für Sie: